KLUG Fertigungstechnik
Lohnfertigung // Maschinenbau // Werkzeugbau

Die Geschichte unseres Unternehmens

Seit der Firmengründung im Jahr 1987 zeichnet sich das Unternehmen Klug Fertigungstechnik durch konstantes Wachstum aus. Neben einem stetig ansteigenden Umsatz, zeigt sich dies vor allem in der wachsenden Zahl der Mitarbeiter, einer größeren Betriebsfläche und dem zunehmenden Know-how.

1987 // Das Jahr der Firmengründung

Manfred Klug beginnt in Alzenau-Wasserlos auf nur 60 m ² in seiner eigenen mechanischen Werkstatt mit der Metallbearbeitung.

2001 // Generationswechsel

Sohn Christian Klug wird neuer Geschäftsinhaber der Mech.Werkstatt KLUG.

2002 // Umzug nach Karlstein am Main

Durch konsequent überzeugende Leistung kann der Kundenstamm und das Produktangebot beständig ausgebaut werden. Aufgrund der daraus wachsenden Anforderungen und der Erweiterung des Maschinenparks zieht das Unternehmen in größere Räumlichkeiten in Karlstein am Main mit einer Produktionsfläche von 200 m ².

2007 // Verlagerung des Firmenstandortes nach Stockstadt am Main

Eine weitere positive Geschäftsentwicklung verlangt bald eine erneute Verbesserung der räumlichen Verhältnisse. Im April 2007 ist nach viermonatigen Umbaumaßnahmen ein Umzug in die eigenen Firmenräume in Stockstadt am Main im Landkreis Aschaffenburg möglich. Seitdem übt das Unternehmen KLUG seine Geschäftstätigkeit auf einer Betriebsfläche von insgesamt 2500 m ² aus.

2009 // Erweiterung des Leistungsspektrums

Um spezielle Aufgabenstellungen effektiver lösen zu können, wird im Januar 2009 die Technik des Drahterodierens durch Zukauf einer FANUC Robocut in das Leistungsspektrum aufgenommen.

 

2010, Januar // Neue Corporate Identity

Aus der "Mech. Werkstatt KLUG" wird "KLUG Fertigungstechnik" und erscheint mit neuem Unternehmensbild.

Keine Artikel in dieser Ansicht.